nierenhof

Gremien/Strukturen

Der Gemeindebeirat - das unbekannte Wesen?

In der Kirchenordnung steht, dass jede Kirchengemeinde einen Gemeindebeirat berufen sollte. In bestimmten Fällen ist sie dazu sogar verpflichtet. Aber warum braucht eine Gemeinde einen Gemeindebeirat und was sind seine Aufgaben und Ziele?

Mitwirken bei Planung und Koordinierung der Gemeindearbeit

Der Gemeindebeirat soll bei der Planung und Koordinierung der Gemeindearbeit, bei der Vorbereitung und Durchführung von Gemeindeveranstaltungen sowie bei der Beratung von Einzelfragen der Gemeindearbeit mitwirken. Damit diese Aufgaben effektiv wahrgenommen werden können, werden im Gemeindebeirat alle Fragen beraten, die das Leben der Gemeinde berühren. Daraus ergibt sich, dass aus jeder Gruppe der Gemeinde ein Verantwortlicher an den Gemeindebeiratssitzungen teilnehmen sollte. Die Teilnehmer werden durch das Presbyterium berufen. Durch diese Zusammensetzung, ist der Gemeindebeirat das ideale Forum zur Vermittlung von Informationen, der intensiven Diskussion und der Verteilung von Aufgaben die die Gemeindearbeit betreffen. Da der Gemeindebeirat nicht die Vollmacht hat, Beschlüsse zu fassen, die eine grundlegende Veränderung der Gemeindearbeit bedeuten würden, spricht der Gemeindebeirat in diesen Fällen Empfehlungen an das Presbyterium aus. Da in unserer Gemeinde auch die Presbyter an den Gemeindebeiratssitzungen teilnehmen und die Zusammenarbeit zwischen dem Presbyterium und dem Gemeindebeirat von gegenseitigen Respekt getragen wird, werden die Empfehlungen in der Regel durch Beschlüsse des Presbyteriums umgesetzt.
Umgekehrt, kann das Presbyterium durch seine Verantwortungsvielfalt nicht alle besonderen Themen, Fragen und Aufgabenstellungen in der Gemeindearbeit intensiv diskutieren und bittet den Gemeindebeirat, eine Empfehlung auszusprechen.
 

Gemeindewachstum
Das Wachstum unserer Gemeinde und die Vielfältigkeit unseres Gemeindelebens haben dazu geführt, das die bisherige Praxis, den Gemeindebeirat zweimal im Jahr einzuberufen nicht mehr ausreicht, den Zielen des Gemeindebeirates gerecht zu werden. Mit Beginn des Jahres 2007 tagt der Gemeindebeirat viermal jährlich, zusätzlich wurde der Teilnehmerkreis um die Kleingruppenleiter erweitert. Damit spiegelt sich die Wichtigkeit dieses Teils der Gemeindearbeit auch im Gemeindebeirat wider.

Fazit: Eine Gemeinde braucht einen Gemeindebeirat, um effektiv Aktivitäten zu planen, koordinieren und verabreden, Vorschläge aus den Gemeindegruppen zu diskutieren und an das Presbyterium weiterzuleiten und Informationen über die Gemeindearbeit in die Gruppen zu tragen.

Evangelische Kirchengemeinde Nierenhof - Kohlenstraße 46 - 42 555 Velbert - Telefon: +49 2052 96 14 94 - Fax: +49 2052 96 14 95
© Evangelische Kirchengemeinde Nierenhof. | Alle Rechte vorbehalten