nierenhof

Aktuelles

Abkündigungen - Infos aus der Gemeinde

1. September 2021

Liebe Gemeindeglieder, Besucher und Mitarbeiter der Kirchengemeinde Nierenhof!

Ab dem 01. September gelten in der Gemeinde folgende Coronaregeln.

 

1. Zur Teilnahme am Gottesdienst in geschlossenen Räumen (Halle / Kirche) gilt die 3G-Regel. Besucher, die weder geimpft noch genesen sind und kein negatives Testergebnis vorlegen können, erhalten die Gelegenheit, sich vor dem Gottesdienst bei uns testen zu lassen. Beim Gottesdienst auf der Wiese kann z.Zt. auf "Coronaregeln" verzichtet werden. In geschlossenen Räumen soll beim Singen eine Maske getragen werden. Auf die Anmeldung zum Gottesdienst wird verzichtet. Es müssen auch keine Listen zur Nachverfolgung geführt werden.


2. Für alle Gruppen (auch Hauskreise und Sportgruppen), die sich in der Gemeinde treffen, gilt die 3G-Regel. Die 3G-Regel gilt auch für Hauskreise der Gemeinde, die sich privat treffen. Kindergartenkinder und Schüler gelten als getestet. Schüler ab 16 Jahren gelten als getestet, wenn sie einen Schülerausweis vorzeigen.


3. Die Einhaltung der 3G-Regel wird vor dem Gottesdienst von den Ordnern kontrolliert und bei den Gruppen von den jeweiligen Leitern.


4. Bei Veranstaltungen ab 20 Personen gilt im Innenraum eine Maskenpflicht.

 

6. Januar 2021

Liebe Gemeindeglieder, Besucher und Mitarbeiter der Kirchengemeinde Nierenhof!

Zum neuen Jahr grüße ich Sie und euch sehr herzlich mit der Jahreslosung:

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! Lukas 6,36

Die Weihnachtstage und der Jahreswechsel waren für das Gottesdienstteam intensiv und gesegnet. Unsere Halle wurde zu einem Studio umgebaut und weihnachtlich geschmückt. Wir konnten sieben Gottesdienste live streamen. Ein herzliches Dankeschön gilt den Technikern und Musikern, die das ermöglicht haben.

Bereits in der Adventszeit und auch über Weihnachten haben viele Besucher die Weihnachtszeitreise und den Stall von Bethlehem besucht. Die heimlichen Stars waren die drei Schafe.

Nun wurde von der Bundesregierung beschlossen, dass zunächst bis Ende Januar die einschränkenden Maßnahmen verlängert werden.

 

Das bedeutet für die Kirchengemeinde, dass wir bis Ende Januar keine Präsenzgottesdienste feiern werden, sondern weiterhin durch die Online Gottesdienste als Gemeinde verbunden sind. Wer keine Möglichkeit hat, Online Gottesdienste einzuschalten, ist sehr herzlich im „Gottesdienststudio“ in der Halle willkommen. Dazu sollte man sich bitte vorher telefonisch im Gemeindebüro anmelden.

 

Am 17. Januar feiern wir mit vielen Gemeinden und Christen in Velbert den Allianzabschlussgottesdienst. Dieser Gottesdienst wird vorher aufgezeichnet und am Sonntagmorgen, dem 17. Januar ausgestrahlt.

Bis Ende Januar werden die Gemeindeveranstaltungen und auch der kirchliche Unterricht für die Konfirmanden und Katechumenen ausfallen.

In diesen Tagen laufen die letzten Arbeiten an der Fertigstellung des zweiten Bibel-fit Buches. Als Gemeinde lesen wir dann in einem Zeitraum von sechs Wochen zentrale Texte aus dem Alten Testament. Der Start erfolgt im Gottesdienst am 14. Februar.

Mit herzlichen Segenswünschen für das neue Jahr

Dirk Scheuermann

16.12.2020

Liebe Gemeindeglieder und Besucher der Evangelischen Kirchengemeinde Nierenhof!

Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße der Freudenboten, die da Frieden verkündigen, Gutes predigen, Heil verkündigen, die da sagen zu Zion: Dein Gott ist König! Jesaja 52,7

In der Sitzung des Presbyteriums wurde gestern Abend folgender Beschluss gefasst:
In der Zeit bis zum 10. Januar werden alle Gottesdienste, auch die Weihnachtsgottesdienste als Online Gottesdienste gestaltet. Gottesdienstbesucher, die keine Möglichkeit haben die Gottesdienste online mitzufeiern, sind herzlich willkommen, am Gottesdienst in der Halle teilzunehmen. Dazu müssen Sie sich im Gemeindebüro telefonisch anmelden.

 

Folgende Gottesdienste sind an den Festtagen geplant:
Heiligabend: Livestream Gottesdienst um 15:00 Uhr
1. Weihnachtsfeiertag Livestream Gottesdienst um 10:00 Uhr
2. Weihnachtsfeiertag Livestream Gottesdienst um 10:00 Uhr

 

Selbstverständlich kann man alle Gottesdienste auch nach der Ausstrahlung unter folgendem Link aufrufen: https://www.youtube.com/kirchenierenhof
Nehmen Sie sich Zeit, zu Hause die Gottesdienste mitzufeiern. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen Gottes Segen und die herrliche Erfahrung, dass Jesus da ist. In seinem Namen treffen wir uns online.

Das Presbyterium

 

 

31.10.2020

Aktuelle Hinweise auf Grund der Corona-Verordnungen

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.
Psalm 91,1f

Liebe Mitarbeiter, Mitglieder und Besucher der Kirchengemeinde Nierenhof!

Als Kirchengemeinde werden wir sorgfältig darauf achten, dass die sinnvollen und vom Presbyterium beschlossenen Hygieneregeln und Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Hier noch einmal die Kurzfassung:

Auf dem Gemeindegelände gilt die Abstandspflicht von mindestens 1,5 m.

Es muss ein Nasen- Mundschutz getragen werden.

Hände sind bei Betreten der Räumlichkeiten zu desinfizieren.

Die Räume müssen gut gelüftet werden. Es stehen CO2 Messgeräte zur Verfügung.

Nachdem wir uns dazu entschlossen haben, Sportangebote in der Halle und Veranstaltungen, die sich speziell an Senioren wenden, zunächst auszusetzen, werden im November auch keine Hauskreise mehr in den Gemeinderäumlichkeiten stattfinden. Wir empfehlen, dass man sich online trifft. Bitte prüft auch bei allen Arbeitssitzungen und Besprechungen, ob sie nicht online stattfinden können. Wenn es nicht möglich ist, sich online abzustimmen, können wichtige organisatorische Mitarbeiterbesprechungen auch in unseren Räumlichkeiten stattfinden, ebenso Arbeitseinsätze wie Weihnachten im Schuhkarton, etc.

Alle Gottesdienste (für Erwachsene, junge Erwachsene, Jugendliche, Katechumenen und Kinder) finden weiterhin in der Gemeinde statt.

Lasst uns ohne zu murren und im Vertrauen auf Gott, daran arbeiten und dafür beten, dass das Reich Gottes gebaut wird und die Gemeinde Jesu blühen kann. Die ganze Welt braucht unsere Fürbitte.

 

Das Presbyterium

Gelobt sei der Herr täglich, Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.

Psalm 68, 20

 

Liebe Gemeindeglieder und Besucher der Kirchengemeinde Nierenhof!

 

Einer der schönsten Tage in diesem Sommer war Montag, der 27. Juli: 75 Kinder standen mit ihren Eltern auf Abstand auf unserem Gelände. Uns Mitarbeitern ging das Herz auf. Kinder, die isoliert zu Hause bleiben mussten, durften die Gemeinde besuchen, nach Herzenslust auf den Großspielgeräten toben, in Kleingruppen über den Glauben nachdenken und in festen Gruppen ein kulinarisches Mittagessen genießen. Zum ersten Mal in Jahrzehnten wurden wir vom Gesundheitsamt aus Mettmann überprüft. Und es war alles gut! Die Verantwortlichen der Deutschen Zeltmission, die „Camissio“ (das Kindercamp) in diesem Sommer an 20 Orten durchgeführt haben, hatten ein sorgfältig ausgearbeitetes Hygienekonzept vorgelegt. Wir sind dem Camissio-Team aus Siegen und den Mitarbeitern vor Ort sehr dankbar für diese wunderbare Woche.

 

Inzwischen trifft man sich zur Frauenhilfe und Bibelstunde. Auch die Sportgruppen nutzen die Halle. Der Posaunenchor, der donnerstags das Felderbachtal beschallt hat, probt jetzt wieder in der Halle. Hauskreise treffen sich bei gutem Wetter im Garten und auch im Gemeindehaus.

 

Der „fireabend“ (unsere große Jugendgruppe) ist freitags unüberhörbar und unübersehbar aktiv. Trotz der sinnvollen Hygienevorschriften, die achtsam eingehalten werden, normalisiert sich das Gemeindeleben.

 

Der Taufgottesdienst an der Ruhr war ein wunderschöner Höhepunkt. Weit über 300 Besucher konnten sich auf der Wiese verteilen, die Taufen miterleben und ihren Glauben öffentlich bekennen.

 

Inzwischen haben wir sechs Konfirmationsgottesdienste auf unserer Wiese gefeiert. Unter freiem Himmel mit etwas Wind haben die infektiösen Aerosole keine Chance, frische gesunde Luft strömt in die Lungen, und die Gemeinde lobt Gott mit ganzem Herzen und aus vollen Kehlen. Dass wir die „Kirchwiese“ wie ein Amphitheater nutzen können, schafft eine wunderbar freie Atmosphäre. Eltern mit Kindern bringen Decken und Campingstühle mit. Es lohnt sich wieder zu kommen und den Gottesdienst vor Ort mitzuerleben. Wir sind Gott sehr dankbar, dass wir diese Möglichkeiten haben und Er uns in den letzten Wochen sonntags mit gutem Wetter beschenkt hat.

 

Es ist uns ein großes Anliegen, für die Kranken in unserer Gemeinde zu beten. Täglich denken wir an sie. Jesus hat sie im Blick. Sie sind nicht vergessen, auch wenn sie z.Zt. nicht kommen können.

 

Am Sonntag, dem 13. September starten wir wieder mit den Gottesdiensten für Kinder in Kirche und Gemeindehaus. Dazu muss man sich anmelden. Wem es nicht möglich ist zu kommen, kann auch den Kindergottesdienst weiterhin online miterleben.

 

Es grüßt Sie sehr herzlich

Dirk Scheuermann

Präsenzgottesdienst

Halle oder Open-Air?

Bei schönem Wetter findet der Gottesdienst sonntags auf der Kirchenwiese

statt. Bis spätestens samstags um 12:00 Uhr wird entschieden, ob der

Gottesdienst bei ungünstiger Wetterlage in der Halle stattfindet. Die

Entscheidung wird auf der Homepage bekanntgegeben. Es wird empfohlen,

sich für den Gottesdienst anzumelden. Findet der Gottesdienst in der

Halle statt, kann nur teilnehmen, wer sich angemeldet hat. Am

Freiluftgottesdienst kann man auch ohne Anmeldung teilnehmen. Allerdings

müssen sich die unangemeldeten Gottesdienstbesucher vor dem Gottesdienst

in eine Liste eintragen.

09.04.2020

Ostergruß

 

03.04.2020

Liebe Gemeindeglieder, liebe Besucher der Kirchengemeinde Nierenhof!

Ich möchte Ihnen und euch einen kurzen Überblick über unsere Gemeinde und unsere Arbeit geben.

Auf dem Gelände der Kirchengemeinde trifft man z. Zt. die hauptamtlichen Mitarbeiter: Morgens um 6:00 Uhr starten Birgit Pätzold und Katharina Risch. Sie übernehmen gerade den Frühjahrsputz. Claudia Scheuermann und Lisa Paffrath bereiten im Kinderbüro auf Abstand die nächsten Kindergottesdienste vor und kümmern sich um viele organisatorische Dinge. Aus dem Kinderbüro kommen herrlich kreative Ideen für die ganze Gemeinde. Einmal in der Woche stoßen Luisa Ibanez und Jana Wölk zum Kinderteam. Dann wird der Kigo produziert und gefilmt. Josi und Nico Jansen sind mit den Jugendlichen, den Rückkehrern aus dem FSJ und den jungen Erwachsenen in Kontakt. Täglich bieten sie ein cooles „fireabend“ Programm: Rezepte zum Nachkochen, innovative Spiele, tiefgehende Andachten, und vieles mehr. Sandra Bramkamp arbeitet in der Schaltzentrale (Gemeindebüro). Sie organisiert, telefoniert und kommuniziert. Joel Scheuermann und Josi Jansen treffen sich in der Halle auf der Bühne und proben für den nächsten Online Gottesdienst. Ich selbst bin so häufig wie nie zuvor mit Mails in alle Richtungen beschäftigt, verhandle mit dem Kreiskirchenamt, nehme Andachten auf, bereite Onlinesitzungen vor, räume das Cafe´ aus, damit dort der Frühjahrsputz nicht steckenbleibt und denke darüber nach, welches Gotteswort im nächsten Gottesdienst dran sein könnte. Claus Thiemann, Nico Jansen und Thomas Hertel sind hochengagiert in der Technik. Ohne Sie könnten wir nichts senden und produzieren.

Presbytersitzungen, Konfirmanden- und Katechumenenunterricht, Hauskreistreffen und vieles mehr laufen in Onlinemeetings und Telefonkonferenzen.

Jeden Mittag trifft sich das Hauptamtlichenteam zum Gebet. Es ist die wertvollste Zeit des Tages.

Seit dem 1. April haben wir zwei neue Mitarbeiter:

Benedikt Schwabe wird für zweieinhalb Jahre als Vikar in unserer Gemeinde mitarbeiten. Er wird sich am Sonntag im Gottesdienst vorstellen.

Ali Mohammadi wird mit einer halben Stelle als Gärtner auf dem Friedhof und in den Außenanlagen unserer Gemeinde arbeiten.

Beide heißen wir sehr herzlich willkommen!

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro: Fon 02052/961494.

Am Sonntag können Sie den Livestream des Gottesdienstes und des Kindergottesdienstes einschalten unter:

kirche-nierenhof.de

Bitte laden Sie Ihre Nachbarn, Freunde, Arbeitskollegen und Ihre Familien ein, am Gottesdienst teilzunehmen. Gottes Wort hat Kraft: Es tröstet, richtet auf, schenkt Zuversicht und Hoffnung.

Wir danken Ihnen sehr, wenn Sie uns in unserer Arbeit durch Spenden unterstützen:
Sparkasse HRV, IBAN: DE66 3345 0000 0026 2807 68
KD-Bank, IBAN: DE58 3506 0190 2011 4120 10

Ich grüße Sie sehr herzlich mit Psalm 121, 1-2:

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe. Meine Hilfe kommt von dem Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Dirk Scheuermann

20.03.2020 Jetzt kann auch per PayPal gespendet werden.

14.03.2020

Der Gottesdienst kann nur per Video-Übertragung (Livestream oder Stream genannt)
besucht werden. Der Klingelbeutel kann nicht zu euch kommen, deswegen sei erinnert, dass unter dem Stichwort Kinder- und Jugendarbeit auf das Konto IBAN: DE58 3506 0190 2011 4120 10 der KD-Bank überwiesen werden kann.

Mitteilung zu den Auswirkungen von Corona

Liebe Mitglieder und Besucher der Kirchengemeinde in Nierenhof!

Im Namen des Presbyteriums darf ich Sie und Euch sehr herzlich grüßen mit Psalm 121, 1

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt von dem Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.“

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Verbindung mit der Corona Krise hat das Presbyterium den Beschluss gefasst, alle Veranstaltungen der Kirchengemeinde und des CVJM bis auf weiteres auszusetzen. Wir möchten dazu beitragen, dass die Weiterverbreitung der Infektion eingedämmt wird und ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen geschützt werden.

Wir lassen uns dabei von dem Bibelwort leiten: Suchet der Stadt Bestes! (Jeremia 29, 7).

Sonntags findet um 10:00 Uhr ein Online-Gottesdienst statt, der ausschließlich über Livestream: kirche-nierenhof.de/stream zu erreichen ist.

Das Gemeindebüro bleibt geöffnet und ist auch telefonisch zu erreichen.

Bis auf weiteres werden keine privaten Vermietungen vorgenommen.

Sehr gerne möchten wir die unterstützen, die Hilfe brauchen. Ein engagiertes Team steht zur Verfügung und übernimmt Einkäufe und Botengänge für die, die in diesen Tagen besser zu Hause bleiben. Bitte melden Sie in der Zeit zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr im Gemeindebüro unter folgender Nummer 02052/961494

Mit herzlichen Grüßen

Dirk Scheuermann

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Nierenhof - Kohlenstraße 46 - 42 555 Velbert - Telefon: +49 2052 96 14 94 - Fax: +49 2052 96 14 95
© Evangelische Kirchengemeinde Nierenhof. | Alle Rechte vorbehalten